Ein leckerer Pudding für die, die auf Milchzucker und Milcheiweiß verzichten wollen oder müssen. Die Süße erhält der Pudding durch den Fruchtzucker. Wer also auch darauf verzichten möchte, kann z.B. mit Stevia süßen. Allerdings wird der Pudding dann nicht so cremig wie mit Banane. 

Zutaten (3 Portionen): 

Kaffee-Pudding: 

  • 200ml Kokosmilch
  • 1 Tasse Kaffee (ca. 100g) 
  • 1 Banane (klein bis mittlere Größe) 
  • 3,5-4 EL Chiasamen 

Schokoladen-Pudding: 

  • 300ml Kokosmilch 
  • 1 EL Kakao 
  • 1 Banane 
  • 3,5-4 EL Chiasamen 
  • optional: geriebene Vanille-Schote oder Zimt 

Bananen-Pudding: 

  • 300ml Kokosmilch 
  • 3,5-4 EL Chiasamen 
  • 1 Banane 

weitere Varianten: 

Natürlich kannst du auch andere Milch verwenden. Ich persönlich finde Kokosmilch hier sehr lecker, da der Pudding dann recht sahnig schmeckt und etwaige "Nebenwirkungen" von laktose- oder casein-haltigen Produkten ausbleiben. 

Beim "Würzen" kannst du kreativ sein. Und mit anderen Früchten gelingt der Pudding übrigens auch. 

Falls du eine weitere leckere Variante entdeckt hast. Teile sie doch mit der SSSuperfit-Community! Schreibe mir einfach eine Email am besten mit Foto und deinem Namen und ich veröffentliche DEIN Rezept. ;-) 

Zubereitung: 

Alle Zutaten gut verrühren und für mindestens 3-4 Stunden im Kühlschrank kühl stellen. Falls du ihn über Nacht im Kühlschrank lassen kannst, gelingt der Pudding auf jeden Fall. Vor dem Servieren gerne noch ein paar Minuten bei Zimmertemperatur "warm" werden lassen, dann schmeckt der Pudding noch intensiver. 

Comment