Grundrezept

Zutaten für 2 Liter: 

  • 2 EL Olivenöl 
  • 1 große weiße Zwiebel oder zwei durchschnittlich große 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 1/2 Knollensellerie 
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Möhren 
  • 1/2 Bund Petersilie 
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Liter Wasser 

Zubereitung: 

Zwiebel(n) und Knoblauch mit Schale in grobe Stücke schneiden.  Das restliche Gemüse waschen, die Möhren und den Sellerie schälen und alles in grobe Stücke würfeln. 

Olivenöl im Suppentopf erhitzen und die Zwiebel(n) darin kurz anbraten. Dann mit Wasser ablöschen, das restliche Gemüse hinzugeben.  

Die Petersilie klein hacken und in die Brühe geben.

Das Ganze zum Kochen bringen, dann bei mittlerer Hitze und zugedeckt für etwa 40 Minuten langsam köcheln lassen. Falls sich durch die Bitterstoffe Schaum bilden sollte, diesen einfach mit einer Schaum- oder Suppenkelle entfernen. 

Anschließend die Brühe erst durch ein Sieb, dann ggf. durch ein feines Tuch abseihen. Je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die fertige Brühe noch heiß in verschließbare Gläser abfüllen und abgekühlt im Kühlschrank bis zum Einsatz aufbewahren. Gekühlt ist die Brühe etwa 3 bis 4 Tage haltbar, eingefroren 3 Monate. 

Tipp: Du kannst die Brühe auch portionsweise einfrieren. 

 

Mediterrane Gemüsebrühe 

Zutaten für 2 Liter: 

  • 2 EL Olivenöl 
  • 2 rote Zwiebeln 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 2 Stangen Staudensellerie 
  • 4 Strauchtomaten 
  • 1 Fenchel 
  • 2 Möhren 
  • 2 Zweige Basilikum oder 2 Zweige Thymian 
  • 1 Zweig Rosmarin 
  • 1 Lorbeerblatt 
  • 2 Liter Wasser 
  • Salz, Pfeffer 

Zubereitung: 

Zwiebel(n) und Knoblauch mit Schale in grobe Stücke schneiden.  Die Tomaten kurz überbrühen, abschrecken, häuten und in grobe Würfel schneiden. Das restliche Gemüse waschen und alles in grobe Stücke würfeln. Die Basilium- oder Thymianzweige und den Rosmarin kurz abbrausen.

Olivenöl im Suppentopf erhitzen und die Zwiebel(n) kurz darin anbraten. Dann mit Wasser ablöschen, das restliche Gemüse hinzugeben.  

Das Ganze zum Kochen bringen, dann die Hitze wieder zurückdrehen und die Kräuter (Basilikum/Thymian, Rosmarin, Lorbeer) hinzugeben. Bei mittlerer Hitze und zugedeckt für etwa 40 Minuten langsam köcheln lassen. Falls sich durch die Bitterstoffe Schaum bilden sollte, diesen einfach mit einer Schaum- oder Suppenkelle entfernen. 

Anschließend die Brühe erst durch ein Sieb, dann ggf. durch ein feines Tuch abseihen. Je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Gekühlt ist die Brühe etwa 3 bis 4 Tage haltbar, eingefroren 3 Monate. 

 

Thai-Gemüsebrühe 

Zutaten für 2 Liter: 

  • 2 Schalotten 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 1 Stück Ingwer (ca. 30g) 
  • 2 Stangen Zitronengras 
  • 1-2 rote Chili-Schoten 
  • 1/2 Bund Koriander 
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln 
  • 3 EL Thai-Fischsauce*  
  • 2 EL Sojasauce**
  • 1/2 Limette 
  • optional: 1/3 Spitzkohl (etwa 200g) 
  • optional: 1 Paprika 
  • Salz 

* Achte auf möglichst wenig Zutaten. Dieses Produkt kann ich empfehlen. Es enthält beispielsweise 68% Sardellenextrakt, 27% Salz und 5% Zucker. Du bekommst es beim Asia-Laden um die Ecke oder über amazon. Falls du nicht noch etwas anderes bestellst, fallen hier allerdings Versandkosten an!

**(Achte auch hier auf möglichst wenige Zutaten; ich empfehle dieses thailändische Produkt, es ist konservierungs- und farbstofffrei.) 

Zubereitung: 

Zwiebel(n), Knoblauch und Ingwer mit Schale in grobe Stücke schneiden. Zitronengras waschen und äußeres Hüllblatt entfernen und Strunk abschneiden; dann in Ringe schneiden. Chilischoten waschen. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann die Chilischote auch entkernen und fein schneiden. Falls du Kohl und Paprika verwendest, dieses waschen und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln würfeln. Du kannst den Koriander klein hacken, musst das aber nicht. Ich mache die ganzen Zweige hinein. Am Ende möchte ich nur eine klare Suppe, die ich auch mal zwischendurch aus dem Glas trinken oder einfrieren kann. 

Das gesamte Gemüse in 2 Litern Wasser zugedeckt zum Kochen bringen. Das Koriandergrün hinzugeben und die Hitze herunter drehen und die Suppe für etwa 40 Minuten langsam köcheln lassen. 

Anschließend die Brühe durch ein Sieb gießen. Dann die Fisch- und die Sojasoße sowie den Saft einer 1/2 Limette hinzugeben. Nun nach Geschmack mit Salz abschmecken. Fertig! 

 

2 Comments